RussiaEnglish

Koloskopie


Koloskopie Darmspiegelung München

KOLOSKOPIE MÜNCHEN (Darmspiegelung)

Die Darmspiegelung ist eine Untersuchungsmethode für den unteren Verdauungstrakt. Hierzu muss der Darm vorher mit einer speziellen Trinklösung gereinigt werden. Mithilfe eines flexiblen Koloskops wird die Schleimhaut des Dickdarms (Kolon) und des unteren Endes des Dünndarms (terminales Ileum) beurteilt. Dabei können Gewebeproben (Biopsien) aus der Schleimhaut für eine mikroskopische Untersuchung entnommen werden. Polypen (gutartige Krebsvorstufen) werden, wenn gefahrlos möglich, während der Untersuchung mittels Schlinge abgetragen und entnommen.
Wir bieten an, die Untersuchung in einer Sedierung (Dämmerschlaf) durchzuführen. Die Sedierung wird von Narkoseärzten verabreicht und überwacht. Dieses Vorgehen bietet ein Maximum an Sicherheit und Komfort.

Neben der Sedierung ist die CO2-Koloskopie der zweite wichtige Baustein der „sanften Koloskopie“. Hierbei wird bei der Darmspiegelung anstelle von Raumluft Kohlendioxid (CO2) zur Entfaltung des Darmes verwendet. Da Kohlendioxid den Darm 150 mal schneller als Raumluft verlässt, treten nach der Untersuchung in der Regel keine blähenden Bauchbeschwerden auf und die Untersuchung wird als viel angenehmer empfunden.


RussiaEnglish